Fair trifft Musik

Am vergangenen Donnerstag war Martin Dartey aus Ghana zu Gast in Oberbauerschaft. Er ist nicht nur renommierter Künstler, der schon international ausgestellt hat, sondern auch Berater für Produktentwicklung des afrikanischen Kunsthandwerks sowie Lehrer und ein Kenner des fairen Handels. Daher lud der Reineburg-Keller zu der Veranstaltung „Fair trifft Musik“.

Martin Dartey berichtet

Schon im November 2018 besuchte Martin Dartey Hüllhorst. Entstanden war der Kontakt über Alexandra Farrington-Schomburg. Sie hatte viele Jahre in Afrika gelebt und Dartey dort kennengelernt, als sie für den fairen Handel tätig war. Da die Gemeinde Hüllhorst im Jahre 2018 Fairtrade-Gemeinde wurde, hatte man auf Initiative der Arbeitsgruppe »Fairer Handel« Dartey als Botschafter eingeladen. Und so berichtete er auch aktuell über den fairen Handel in Afrika, für den er Experte ist und ihn in Ostafrika mit aufgebaut hat. Auch ließ er die Zuhörer an seinem Leben in Ghana teilhaben. Seine Frau ist auch Künstlerin gewesen. Sie schaffte aus recycelten Glas Schmuck. Nach ihrem Tod im Jahre 2010 führte er ihre Arbeit fort. So war es auch möglich neben seinen Bildern, den bunten Schmuck zu bestaunen. Darteys 20-jähriger Sohn Kwaku studiert in Nairobi Medizin. Da es in Afrika keine finanzielle Absicherung für Studierende gibt, ist er auf Unterstützung angewiesen und so spendeten die Menschen gerne für den tollen kulturellen Abend, den sie erleben konnten.

Kwaku Dartey – Medizinstudent in Nairobi

Das Klock dree Duo, bestehend aus Bianca Oermann und Elmar Schülingkamp, bereicherten den Abend mit einem Mix aus zeitlosen Klassikern sowie aktuellen Hits. Auch war Dagmar Rosine Hus-Sagasser zu Gast, die eine K’panlogo, eine Trommel aus Ghana, dabei hatte. Unter dem Motto „Der Rhythmus ist in allem“ wurden auch die Zuhörer zum mitmachen animiert. Und es gab eine Premiere: Martin und Dagmar trommelten gemeinsam mit Klock dree zu dem Klassiker „Im Wagen vor mir“ aus den siebziger Jahren. Und auch hier stimmten die Zuhörer in den Refrain mit ein.

Musizieren gemeinsam: Martin, Elmar, Bianca und Dagmar

So konnten alle Besucher einen schönen Abend verbringen mit toller Musik, mit Kunst und Kultur und Informationen zum fairen Handel und zur Nachhaltigkeit, die wohl eines der wichtigsten Themen unserer Zeit ist.

Geschrieben von Christine Honermeyer

Weitere Fotos befinden sich in der Galerie

1 Kommentar

  • War ein super Abend, der eigentlich mehr Zuschauer verdient hätte.
    Nachdem der „ Hut“ zum Geld einsammeln für die Musiker durch die Reihen gegangen ist ( haben Bianca und Elmar aber gleich wieder abgegeben zugunsten von Martins Sohn) konnten wir Ihn einen stolzen € – Betrag mit auf den Weg geben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang