Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Schätze aus der Chronikgruppe: Die Schmiede Becker Teil 3

Im Jahre 1921 beantragte Carl Becker eine Bauererlaubnis, um seine Schmiede zu vergrößern. Diese Erlaubnis erhielt er und lies den Erweiterungsbau ausführen. Natürlich ist da noch nicht die Rede davon, eine Tankstelle zu errichten. Mitte der 1920er Jahre war die Zeit aber reif für den Beginn der Motorisierung. In dem Kassenbuch ist mehrfach davon die Rede, dass ein Kunde Maschinenöl oder Schmierstoffe gekauft hatte, Benzin wurde zunächst nicht erwähnt. Dieses änderte sich ab etwa 1927 als Benzin literweise verkauft wurde. Und bei genauem Hinsehen stößt man dann schließlich auf DAPOLIN, das Benzin der Deutsch-Amerikanischen Petroleum-Gesellschaft.

Auf Seite 548 im Kassenbuch ist aufgelistet, dass der Lehrer Schröder aus Ahlsen 1928 regelmäßig Dapolin kaufte, jeweils 5 Liter. Anfang des Jahres kostete der Liter 61 Pfg. und ab August 64 Pfg.

Auszug aus dem Kassenbuch

Man kann wohl davon ausgehen, dass erst nach dem Tode des Firmengründers 1931 die Motorisierung soweit fortgeschritten war, dass auch auf dem Lande verstärkt Autos und Motoräder nachgefragt wurden. Für die dann auch ein enges Netz an Tankstellen vorgehalten werden musste.  So werden die Söhne des Firmengründers, die das Geschäft weiter betrieben haben, eine Tankstelle angelegt haben. Das Titelbild, das wohl Ende der 1930er Jahre entstand, zeigt eine für die damalige Zeit voll ausgebaute “moderne” Tankstelle. Die erste in Oberbauerschaft. Die auch durch ihre Lage an der Herforder Chaussee gut zu erreichen war.

Zu diesem Thema noch eine Information aus der Schulchronik Niedringhausen:

Bei einer Verkehrskontrolle wurden am 21. Oktober 1929 auf Horst’s Höhe 25 Lastkraftwagen, 83 Personenkraftwagen und 49 Motorräder gezählt.

Später betrieb auch Friedrich Alhorn (1908-1972) an der späteren Bundesstraße 239, der heutigen Niedringhausener Straße/Ecke Hongsener Weg eine Tankstelle. An der Oberbauerschafter Straße betrieb August Heimsath (1911-1987) eine Tankstelle. Ende der 1950er Jahre eröffnete Gustav Thüner (1923-2003) eine damals modere Tankstelle ebenfalls an der B239. Die heute als einzige noch besteht. Und auch beim Autohaus Winkel an der Niedringhausener Straße wurde viele Jahre eine Tankstelle betrieben.

Eure Chronikgruppe:

Christine Honermeyer und Dirk Oermann

Zurück zum Anfang