Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Aktion zum Martin-Luther-Singen

Traditionell ziehen Kinder am 10. November von Haus zu Haus und werden für ihre gesungenen Lieder mit Süßigkeiten belohnt. Da wir uns zur Zeit aber wegen der Corona-Pandemie in einem Lockdown befinden, wird dringend davon abgeraten.

Damit der Tag aber nicht gänzlich ausfällt, hat sich Pfarrerin Kristina Laabs ein Aktion ausgedacht: 80 Kindergartenkinder des Familienzentrums „Arche“ und 104 Kinder der Grundschule Oberbauerschaft bekommen am Martinstag einen Brief über die jeweiligen Leiterinnen zugestellt. Er enthält ein Buch über Martin Luther, eine Fairtrade-Schokolade und ein Ausmalbild.

Das Ausmalbild zeigt das Wappen von Martin Luther. „Es besteht aus sechs Dingen: einem schwarzen Kreuz, das an Jesus erinnert, einem roten Herz, denn wir wollen Jesus in unserem Herzen tragen, einer weißen Rose, weiß wie die Engel, die uns gute Botschaft bringen, grünen Blättern zwischen der Rosenblüte, der Farbe für Leben und Hoffnung, einem blauen Feld um die Rose herum, der Farbe für Himmel und Treue, sowie einem goldenen Ring, der alles umgibt. Er hat keinen Anfang und kein Ende, genauso wie Gottes Liebe“, schildert Kristina Laabs in einem Anschreiben an die Kinder.

Durch eine Spende von Ralf Becker aus seiner Aktion “Oberbauerschaft rundet auf” wurde das kleine Buch für die Kinder finanziert. Auch unterstützte Presbyter Benjamin Wieghardt die Aktion.

Zurück zum Anfang