Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Weihnachten 2020

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft,

liebe Oberbauerschafter,

2020,

ein Jahr, dass in die Geschichtsbücher eingehen wird,

ein Jahr, dass uns alle verändert hat,

ein Jahr, deren Folgen wir noch lange spüren werden.

Seuchen und Pandemien kannte man sonst nur aus dem Geschichtsunterricht oder von anderen Kontinenten, bisher waren zumeist sogenannte Entwicklungsländer betroffen. Doch diesmal hat ein Virus die ganze Welt erfasst und auch vor Oberbauerschaft nicht Halt gemacht.

Keine musikalischen Veranstaltungen der Dorfkapelle, des Posaunenchores und anderer Chöre im Dorf,

keine Osterfeuer,

keine Aufführungen des Heimatvereins auf der Kahle Wart-Bühne,

kein Beach Soccer-Turnier des Sportvereins,

kein Erntefest, kein Oktoberfest,

kein Dart-Turnier der Feuerwehr,

kein Firmengespräch und

keine Nikolausfeier der Dorfgemeinschaft

und jetzt auch noch keine Gottesdienste zu Heiligabend und somit kein Weihnachten in der Kirche.

Alles Events, bei denen es sich die Verantwortlichen nicht leicht gemacht haben, sie schweren Herzens abzusagen.

Allen Ehrenamtlichen, den Vorständen und Aktiven in den Vereinen, dem Presbyterium und allen, die mit viel Idealismus in diesem Jahr zum Nichtstun verurteilt waren, möchten wir von der Dorfgemeinschaft größten Respekt aussprechen. Noch gravierender hat es die getroffen, die viel Arbeit in die Vorbereitungen von Veranstaltungen gesteckt hatten, die anschließend wegen veränderter Rahmenbedingungen abgesagt werden mussten.

Trotz aller Einschränkungen gab es Dinge, die das Leben in Oberbauerschaft auch in diesem Jahr bereichert haben:

*   da konnte man sich z. B. an den Klängen übender Musikgruppen erfreuen, die sich in Open Air-Zusammenkünften fit hielten.

*   da hat uns z. B. Veronika Kleffmann durch ihren Sologesang bei kirchlichen Veranstaltungen eine schöne Atmosphäre geschaffen.

*   da konnte man durch Glasfaservernetzung Homeoffice und Homeschooling in Oberbauerschaft praktisch umsetzen.

*   da erfreuten uns Berichte der Chronikgruppe im DorfFunk und Homepage über geschichtliche Hintergründe im Dorf.

*   da haben wir uns wieder mit 30 beleuchteten Sternen in der Adventszeit auf Weihnachten eingestimmt.

*   da haben wir wieder Oberbauerschaft als Naherholungsgebiet mit seiner schönen Naturlandschaft entdeckt.

Um diese kleinen, aber nicht unwichtigen Dinge auch langfristig zu erhalten, bedarf es nach Corona wieder größter Anstrengungen. Oberbauerschaft verfügt über großartige Menschen, die den Willen und die Kraft haben, das gemeinsame Dorfleben wieder in Gang zu bringen.

Im Namen des gesamten Vorstandes möchte ich Euch nun ein sicher anderes, aber dennoch besinnliches und frohes Weihnachtsfest wünschen. Bleibt gesund und munter, damit wir gemeinsam im neuen Jahr 2021, nachdem Corona irgendwann hoffentlich der Vergangenheit angehören wird, Oberbauerschaft wieder zu alter Stärke nach vorne bringen können.

Schöne Weihnachten und guten Rutsch

Günter Obermeier

 

Hinweis: das Titelfoto stammt aus dem Fotowettbewerb “Oberbauerschaft erstrahlt” – eine Einsendung von Jürgen Hahn mit einem Motiv aus der Ellerkampstraße
Zurück zum Anfang